Gesundheits News

Wie Medikamente schneller wirken

19.01.2023 um 11:33

Mit Ihrer Position beim Liegen beeinflussen Sie die Wirkgeschwindigkeit von Medikamenten

Mit Ihrer Position beim Liegen beeinflussen Sie die Wirkgeschwindigkeit von Medikamenten

Wie lange es genau dauert, bis ein Medikament wirken, hängt auch von Ihrer Körperhaltung ab. Das haben Forschende der Johns-Hopkins-Universität herausgefunden. Legt man sich auf die rechte Seite, geht es zehnmal schneller als auf der linken. Dies betrifft zumindest Medikamente, welche im Dünndarm aufgenommen werden, wie zum Beispiel das Schmerzmittel ASS.
Je steiler der Winkel, in dem das Medikament durch den Magen rutschten kann, desto schneller gelangt es in den Darm. Erst dort wird es dann in den Blutkreislauf aufgenommen und kann seine Wirkung entfalten. Wenn Sie auf der rechten Seite liegen, arbeiten Schwerkraft, Magenkontraktionen und Magensaftströmungen perfekt zusammen.
Eine Schmerztablette ASS kann so bereits nach 10 Minuten aufgelöst sein. Wenn Sie aufrecht stehen verlängert sich der Zeitraum auf ca. 25 Minuten. Auf der linken Seite liegend dauert es ganze 100 Minuten bis die Tablette aufgelöst wurde.

Bei Retardtabletten, welche den Wirkstoff nur langsam und dafür über längere Zeit abgeben sollen, ist die Linkslage die richtige.

Doch nicht nur die Körperhaltung beeinflusse das Wirktempo. Wollen Sie eine schnelle Wirkung, dann:
• Die Medikamente einige Minuten vor dem Essen einnehmen, denn ein voller Magen verringert und verlangsamt die Wirkung.
• Tabletten immer mit Flüssigkeit schlucken.
• Wenn möglich Tropfen statt Tabletten nehmen, da sie über die Mund- oder Nasenschleimhaut aufgenommen schneller wirken.
Warnhinweis: Auch bei rezeptfreien Medikamenten können bei falscher oder übermäßiger Einnahme Neben- und Wechselwirkungen oder dauerhafte Organschädigungen auftreten und zu einer Abhängigkeit führen.

Zurück

Gesundheits News

Wie Medikamente schneller wirken

19.01.2023 um 11:33

Mit Ihrer Position beim Liegen beeinflussen Sie die Wirkgeschwindigkeit von Medikamenten ...mehr

Grippeimpfung nicht vergessen

16.12.2022 um 11:59

Falls Sie sich die Impfung schon geholt haben: sehr vorbildlich! ...mehr

Sterberisiko per Smartphone einschätzen

25.10.2022 um 12:18

Hoffentlich auch bald in Deutschland möglich ...mehr

Kontakt/Presse  |  Unsere Partner  |  Impressum | Datenschutz
© 2023 Evercare GmbH