Gesundheits News

Knoblauch: Eine wirklich gesunde Knolle

17.05.2022 um 11:12

Knoblauch hat eine antibakterielle Wirkung und ist ein natürlicher Cholesterinsenker.

Beim Knoblauch scheiden sich die Geister: Die einen schwören auf seine heilende Wirkung, andere können ihn nicht riechen. Doch gerade sein Geruch macht ihn so gesund. Verantwortlich dafür sind die Schwefelverbindungen Allicin und Ajoen. Sie entstehen, sobald die Zellwände der Knoblauchzehe durch Schneiden oder Quetschen beschädigt werden.

Antibiotikum gegen Viren, Bakterien und Pilze
Allicin und Ajoen wirken leicht blutverdünnend und blutdrucksenkend - das schützt vor Thrombosen, Herzkreislauferkrankungen und Schlaganfall. Vor allem aber bekämpft das Allicin Viren, Bakterien und Pilze. Darum wird Knoblauch auch als natürliches Antibiotikum bezeichnet.

Saponin hilft, Cholesterin zu senken
Die weißen Knollen können noch mehr: Der in ihnen enthaltene sekundäre Pflanzenstoff Saponin soll zu hohe LDL-Cholesterinwerte senken. Damit das klappt, muss man vier Gramm verzehren - etwa eine große Knoblauchzehe pro Tag.

Besser schneiden statt quetschen
Der Geruch von Knoblauch lässt sich schon beim Zubereiten abmildern: Dazu sollte man den Knoblauch schneiden und nicht quetschen. Denn das Quetschen zerstört alle Zellen der Zehe. Die Schwefelverbindungen treten aus und es stinkt vor allem in der Küche. Schneidet man den Knoblauch dagegen ganz fein und gibt ihn am Schluss direkt ins Gericht, landen die gesunden Inhaltsstoffe im Essen.

Zurück

Gesundheits News

Sterberisiko per Smartphone einschätzen

25.10.2022 um 12:18

Hoffentlich auch bald in Deutschland möglich ...mehr

Volnatura gratis* testen

15.09.2022 um 09:39

Gilt bis zum 31.10.2022 ...mehr

Gesunder Schlaf ist wichtig

15.08.2022 um 14:52

Warum genau wir schlafen müssen, ist noch immer nicht vollständig geklärt ...mehr

Kontakt/Presse  |  Unsere Partner  |  Impressum | Datenschutz
© 2022 Evercare GmbH