Gesundheits News

Kampf gegen die Allergie

20.02.2019 um 10:29

Als Allergie wird eine überschießende krankhafte Abwehrreaktion des Immunsystems auf bestimmte normalerweise harmlose Stoffe bezeichnet

Die Desensibilisierung (Hyposensibilisierung) ist bis heute die einzige ursächliche Behandlung, die bei gewissen Allergien zur völligen Symptomfreiheit führt. Die Therapie erfordert eine umfassende Abklärung durch den Facharzt.



Therapie und Behandlung



Die Desensibilisierung (spezifische Immuntherapie, Hyposensibilisierung) ist eine Therapie bei IgE-vermittelten Typ-I-Allergien. Sie wird durchgeführt bei allergischen Beschwerden im Zusammenhang mit Pollenallergie, Hausstaubmilbenallergie, allenfalls bei Tierallergie und Schimmelpilzallergie.



Bei Insektengiftallergien (Bienengift und Wespengift) ist die Desensibilisierungstherapie oft lebensrettend und daher unbedingt zu empfehlen.



Es werden die entsprechenden Allergene in steigender Dosierung unter die Haut gespritzt (SCIT) oder als Tabletten/Tropfen unter die Zunge gelegt (SLIT). Ziel ist, einen immunologischen Schutz aufzubauen, der weitere allergische Reaktionen verhindert. Der Körper wird «an das Allergen gewöhnt».



Erfolgreich ist eine Desensibilisierung, wenn sich die Beschwerden stark verringern oder im besten Fall gar nicht mehr auftreten.

Zurück

Gesundheits News

Knoblauch: Eine wirklich gesunde Knolle

17.05.2022 um 11:12

Knoblauch hat eine antibakterielle Wirkung und ist ein natürlicher Cholesterinsenker. ...mehr

Karies

16.03.2022 um 10:05

Karies-Bakterien sind Mutans-Streptokokken. Dies sind bestimmte Bakterien, die durch ihren Stoffwechsel jene Säuren erzeugen, welche für die Entstehung von Zahnkaries verantwortlich sind. ...mehr

Mit der Tageslichtlampe gegen trübe Stimmung kämpfen

16.02.2022 um 10:02

Nutzen Sie die günstige Möglichkeit in der grauen Jahreszeit ...mehr

Kontakt/Presse  |  Unsere Partner  |  Impressum | Datenschutz
© 2022 Evercare GmbH