Gesundheits News

Das A und O für Winterhaut: Effektive Feuchtigkeitsspender

18.01.2016 um 15:11

Damit die Haut nicht sichtbar austrocknet, braucht sie in der kalten Zeit eine Extraportion Feuchtigkeit.

Damit die Haut nicht sichtbar austrocknet, braucht sie in der kalten Zeit eine Extraportion Feuchtigkeit. Denn: "Durch kalte Außentemperaturen verlieren die natürlichen Feuchthaltefaktoren der Haut, die sogenannten Natural Moisturizing Factors, zunehmend ihre Magnetwirkung", sagt Hautexpertin Dr. Patricia Ogilvie.
Werden die wasserbindenden Substanzen weniger, nimmt auch die Feuchtigkeit immer mehr ab, weil die Speicherfähigkeit der Haut geringer wird. Vor allem zu Beginn des Winters kann der Körper laut der Münchner Dermatologin dem nicht schnell genug entgegenwirken. Er muss sich erst an die klimatischen Bedingungen gewöhnen. Hinzu kommt, dass Heizungsluft die Haut zusätzlich austrocknet.

Das hilft: Cremes mit Wirkstoffen, die besonders viel Feuchtigkeit geben, wie zum Beispiel Neohesperidin. Der Pflanzenstoff, der aus Bitterorangen gewonnen wird, soll die Haut lang anhaltend und intensiv mit Feuchtigkeit versorgen. Kommen hautähnliche Lipide (Fette) z. B. aus Aprikosenkernöl, Karitébutter oder Bienenwachs dazu, kann der Wirkstoffkomplex (z. B. von Vichy) den Zellzusammenhalt an der Hautoberfläche verbessern und damit die Barrierefunktion der Hornschicht stärken. So soll Feuchtigkeit besser gehalten werden. Ist die Oberhaut intakt und zeigt keine Risse, verliert die Haut auch weniger Feuchtigkeit. Kleine Lücken in der natürlichen Hautbarriere wollen Produkte mit essenziellen Fettsäuren wie Omega 3 und 6, z. B. aus Himbeerkernöl, schließen, damit Feuchtigkeit besser gespeichert bleibt (z. B. von Dr. Pierre Ricaud). Öl-in-Wasser-Emulsionen wiederum versuchen, die Hautschutzbarriere mit Vitamin E und Ceramiden wieder aufzubauen, ohne dabei einen Fettfilm zu hinterlassen

Zurück

Gesundheits News

Was Sie zu Ibuprofen wissen sollten

15.01.2020 um 13:18

Ibuprofen wird sehr schnell bei Schmerzen eingenommen. Wir informieren Sie zu möglichen Nebenwirkungen. ...mehr

Schon kurze Zeiten mit weniger Bewegung sind schädlich.

16.12.2019 um 11:04

Früher hieß es mal: 14 Tage ohne Sport machen überhaupt nichts. Das ist grundlegend falsch! ...mehr

Krebspatienten sterben öfter am Herzinfarkt

29.11.2019 um 12:38

Etwa jeder zehnte Krebspatient stirbt an Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Besonders betroffen sind junge Patienten. ...mehr

Kontakt/Presse  |  Unsere Partner  |  Impressum | Datenschutz
© 2020 Evercare GmbH