Gesundheits News

Zuckerkrankheit - Kürbis schützt vor Diabetes

09.07.2007 um 14:16

Bestimmte Bestandteile von Kürbissen können Diabetes bremsen. Damit ließen sich Insulininjektionen deutlich reduzieren oder sogar vermeiden.

Chinesische Wissenschaftler haben entdeckt, dass Inhaltsstoffe von Kürbissen den Bedarf an künstlichem Insulin deutlich senken können. Dazu verfütterten Tao Xia und seine Kollegen von der East China Normal University Kürbiswirkstoffe an Ratten, die unter Typ-1-Diabetes litten. Bei dieser Form der Zuckerkrankheit gehen nach und nach die Zellen der Bauchspeicheldrüse zugrunde, die das lebensnotwendige Insulin produzieren.

Kürbis rettet die Bauchspeicheldrüse

Dank des Kürbisfutters erholten sich bereits geschädigte Zellen der Tiere zum Teil wieder, stellten die Forscher fest. Die Tiere hatten nur um fünf Prozent niedrigere Insulinwerte im Blut und nur acht Prozent weniger insulinproduzierende Zellen als gesunde Artgenossen.

Den schützenden Effekt der Kürbisse führt das Team neben Antioxidantien vor allem auf das sogenannte D-Chiro-Inositol zurück, das in dem Gemüse enthalten ist. Diese Moleküle regulieren die Insulinaktivität im Körper.

Völlig ließen sich Insulininjektionen damit möglicherweise nicht verhindern aber drastisch reduzieren, hoffen die Forscher.

Zurück

Gesundheits News

Wie Medikamente schneller wirken

19.01.2023 um 11:33

Mit Ihrer Position beim Liegen beeinflussen Sie die Wirkgeschwindigkeit von Medikamenten ...mehr

Grippeimpfung nicht vergessen

16.12.2022 um 11:59

Falls Sie sich die Impfung schon geholt haben: sehr vorbildlich! ...mehr

Sterberisiko per Smartphone einschätzen

25.10.2022 um 12:18

Hoffentlich auch bald in Deutschland möglich ...mehr

Kontakt/Presse  |  Unsere Partner  |  Impressum | Datenschutz
© 2023 Evercare GmbH