Gesundheits News

Ursache für Entstehung von Brustkrebs entdeckt

10.04.2007 um 17:56

Die Wissenschaftler identifizierten ein bestimmtes Gen, das sich im Krankheitsfall stark vermehrt. Nun soll künftig eine sicherere Brustkrebs-Diagnose sowie eine bessere Behandlung möglich sein.




Nachwuchsforscher des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) haben eine wichtige Ursache für die Entstehung von Brustkrebs gefunden.

Die mittlerweile patentierte Entdeckung der krankhaften Vermehrungen von Genen liefere Anhaltspunkte für eine sicherere Brustkrebs-Diagnose sowie eine bessere Behandlung einer bestimmten Krebs-Art. In Deutschland erkranken jährlich mehr als 55.000 Frauen an Brustkrebs.

Die Forschungsergebnisse der Doktoranden Frederik Holst und Phillip Stahl aus der Arbeitsgruppe von Privatdozent Ronald Simon vom Institut für Pathologie wurden jetzt in der Online-Ausgabe der internationalen Fachzeitschrift Nature Genetics veröffentlicht.

Seit längerem sei bekannt, dass krankhafte Vermehrungen von Genen, so genannte Gen-Amplifikationen, bei der Entstehung von Brustkrebs eine Rolle spielen.

Durch Untersuchungen an Gewebeproben von mehr als 2000 Patientinnen mit Mammakarzinom fanden die Forscher nun heraus, dass in mehr als 20 Prozent der Fälle die Amplifikation des Gens ESR1 vorliegt.

Spezielle Software half beim Nachweis

Der Nachweis gelang mit Hilfe der Kombination verschiedener Biochiptechnologien und einer speziellen Software, die in Simons ehemaliger Arbeitsgruppe in Basel von Christian Ruiz entwickelt worden war, heißt es in dem Bericht der Fachzeitschrift.

Durch das Gen ESR1 werde ein Protein codiert, das Östrogen bindet, der so genannte Östrogen-Rezeptor. Die übermäßige Bildung des Östrogen-Rezeptors sei eine der wichtigsten bekannten Ursachen für die Entstehung von Brustkrebs. Daher sei der Östrogen-Rezeptor das zurzeit bedeutendste Angriffsziel der medikamentösen Therapie.

Zurück

Gesundheits News

Was Sie zu Ibuprofen wissen sollten

15.01.2020 um 13:18

Ibuprofen wird sehr schnell bei Schmerzen eingenommen. Wir informieren Sie zu möglichen Nebenwirkungen. ...mehr

Schon kurze Zeiten mit weniger Bewegung sind schädlich.

16.12.2019 um 11:04

Früher hieß es mal: 14 Tage ohne Sport machen überhaupt nichts. Das ist grundlegend falsch! ...mehr

Krebspatienten sterben öfter am Herzinfarkt

29.11.2019 um 12:38

Etwa jeder zehnte Krebspatient stirbt an Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Besonders betroffen sind junge Patienten. ...mehr

Kontakt/Presse  |  Unsere Partner  |  Impressum | Datenschutz
© 2020 Evercare GmbH