Gesundheits News

Fisch in der Schwangerschaft fördert die Entwicklung des Kindes

20.02.2007 um 12:02

Frauen, die während der Schwangerschaft Fisch und Meeresfrüchte essen, können die Entwicklung ihres Kindes positiv beeinflussen.

Der Nachwuchs gerate intelligenter und kommunikativer, heißt es in einer Studie. Bislang hatten Experten werdenden Müttern geraten, weniger Fisch zu essen. Laut einer im Fachmagazin "The Lancet" veröffentlichten Untersuchung fördert eine fischreiche Ernährung der Mutter die Intelligenz sowie soziale und kommunikative Fähigkeiten beim Nachwuchs. Die Ergebnisse müssten allerdings noch durch weitere Untersuchungen untermauert werden, erklärten die beteiligten Wissenschaftler.

Bislang hatten amerikanische und britische Experten Schwangeren empfohlen, den Verzehr von Fisch und Meeresfrüchten einzuschränken. Grund ist das in geringen Mengen enthaltene Quecksilber, das sich im Körper anreichern und vor allem bei Föten das Nervensystem schädigen kann. Andererseits gilt Fisch als wichtige Quelle für Omega-3-Fettsäuren, die unentbehrlich für die Entwicklung des Gehirns sind.

Zurück

Gesundheits News

Corona Auffrischungsimpfung

15.09.2021 um 12:03

Mit dem dritten Piks zu mehr Sicherheit ...mehr

Alkohol kann Krebs auslösen

15.07.2021 um 12:28

Die IARC hat eine neue Studie veröffentlicht, welche hierzu Näheres enthält. ...mehr

Impfung - Impfskepsis

16.06.2021 um 10:42

Seit Covid aufgekommen ist, gibt es immer mehr Menschen, die sich von Impfgegnern und -skeptikern und deren teilweise doch recht dubiosen Argumentationen verunsichern lassen. ...mehr

Kontakt/Presse  |  Unsere Partner  |  Impressum | Datenschutz
© 2021 Evercare GmbH